Aktion Schüler-Support

Kinder sind die Zukunft! Zum zweiten Lockdown rief 4dignity im Herbst 2020 die Aktion Schüler-Support ins Leben, damit wirtschaftlich benachteiligte Kinder im Distanzunterricht nicht abgehängt werden.

Die Ausgangslage

0

Kinder und Jugendliche in Deutschland wachsen laut einer Studie in Armut auf und

0 %

der Kinder im Grundsicherungsbezug haben keinen internetfähigen PC im Haushalt.

0 %

der deutschen Haushalte haben hingegen einen ungenutzten PC oder Laptop zu Hause.

Das, was in der einen Wohnung verstaubt, wird in einer anderen dringend benötigt.

Aktion für Kinder und den Umweltschutz

4dignity setzt sich dafür ein, Elektrogeräte möglichst lange und damit nachhaltig zu betreiben. Siehe hierzu auch unsere Story Laufzeit verlängern. So lag die Idee nahe, gebrauchte Laptops zu sammeln, mit freier Software aufzubereiten und bedürftigen Schüler*innen zur Verfügung zu stellen.

Für den Erfolg brauchte es Spender

Mehr als

0

Geräte konnten wir dank eurer Spenden im Zeitraum von November 2020 bis Mai 2021 sammeln und aufbereiten. Herzlichen Dank an alle Spender der Laptops und einiger Tablets! Wir haben liebevolle Mitmenschen kennengelernt, die ihre Altgeräte von Herzen gegeben haben.

...und es brauchte Partner

Damit die Geräte bei Schüler*innen ankommen, die sie dringend benötigen, verteilten wir sie über Sozialverbände wie den Kreisjugendring München, VAMV Ortsverband München, Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) und Condrobs e.V. Die genannten Verbände agierten zugleich als Sammelstellen und warben für die Aktion.

Im Februar 2021 schloss sich die Stiftung Gute-Tat unserer Aktion an und rief tatkräftig zu Spenden auf. Durch Firmen- und Einzelspenden konnten über Gute-Tat fünfzig Geräte gesammelt werden.
Durch diesen zusätzlichen Schub an Laptops konnten wir der Diakonie und SkF zahlreiche Geräte für betreute Familien und pädagogische Wohngruppen zur Verfügung stellen.

Zuletzt konnten wir dank einer weiteren Firmenspende bedürftige Schüler*innen in Schulen unterstützen.

Story einer Spende

In einem Fall spendete jemand anomym ein neues und ungeöffnetes Tablet.

Liebe Spenderin, lieber Spender des Tablet, dein Gerät ging an ein Mädchen, welches vom SkF betreut wird und sich riesig über das Gerät gefreut hat. Sie hatte zuvor ein Leihgerät über ihr Gymnasium erhalten, welches sie jedoch wieder abgeben musste. Ihre Worte waren einfach nur “WOW”!

Rückmeldungen zu den Laptops

Kommentar einer Schülerin:

“Hallo, ich bin 15 Jahre alt und eine Schülerin in der Mittelschule an der … (M9). Seit ich einen Laptop habe, fühle ich mich von niemanden bedrängt. Ich muss mich nicht mit anderen absprechen wann ich das nutze, das ist ganz meins. Das ist wunderbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.”

Kommentar eines Schülers:

“Ich freue mich über den Laptop, weil es auf dem Handy sehr schwierig zu arbeiten ist. Ich hatte vorher noch keinen Laptop. Ich denke, viele Kinder würden sich über einen Laptop freuen, weil sie besser damit arbeiten können.”

Kommentar einer Schülerin:

“Hallo, ich heiße … und ich bin in der M9.Klasse (Mittelschule). Der Laptop hilft mir sehr, da ich von der Schule kein Tablet (Anm. Leihgerät) bekommen habe. Es gab keine mehr. Deswegen wollte ich Dankeschön sagen für den Laptop.”

Kommentar einens Schülers:

“Da wird es jetzt leichter für mich, die Schulaufgaben, Arbeitsblätter, dass ich nicht mehr alles übers Handy machen muss.”

Kommentar einer Schülerin:

“Ich bin sehr dankbar über die Unterstützung und freue mich sehr. Jetzt kann ich auch online-Unterlagen der Schule auf dem PC bearbeiten und muss sie nicht mehr abschreiben.”

Kommentar eines Berufsschülers:

“Seit die Berufsschule geschlossen ist, findet der Unterricht per Microsoft Teams statt. Zuerst hatte ich nur ein Smartphone – das war schwierig. Mit dem Laptop kann ich jetzt viel besser am Fernunterricht teilnehmen. Zuhause habe ich zwar kein Internet, aber in der Arztpraxis, in der ich meine Ausbildung mache, darf ich das WLAN nutzen und dort gibt es auch ein Zimmer, in dem ich in Ruhe lernen kann.”

Kommentar einer Schülerin

“Haben ihn gleich ausprobiert und es ist eine Erleichterung damit zu arbeiten.”

Kommentar einer Mutter:

“… ist vor Freude ganz außer sich! Die Kinder sind erstaunt, dass wir einen Laptop geschenkt bekommen haben. Dass so etwas möglich sein kann! … ist ganz stolz darauf. Sie wird ihn heute gleich verwenden für ihren Unterricht. Bitte richte dem großzügigen Spender in unserem Namen nochmals vielen herzlichen Dank aus!!!”

Kommentar einer Betreuerin

“Und alles funktioniert perfekt. Musste ja gar nix mehr machen…”

Kommentar eines Betreuers:

“Soeben einen glücklichen Jugendlichen erlebt…”

Herzlichen Dank an alle Spender und Partner. Die Aktion hat gezeigt: Gemeinsam erreichen wir mehr!

Wir hoffen auf viele Nachahmer der Aktion, damit überall in Deutschland Kinder und Jugendliche profitieren können.